Clemens-Brentano-Europaschule - Startseite

Ziel erreicht – Schulmannschaft siegt im Regionalentscheid „Beachvolleyball“

Nach dem unglücklichen Vizetitel im vergangenen Jahr, reiste die Mannschaft um Eirini Kyriakopoulou diesmal mit großen Erwartungen am 08.06.16 zum Regionalentscheid nach Lauterbach.

k DSC 1440Trotz zunächst mäßigem Wetter konnten die Partien gegen die Erlenbachschule Elz und der Liebigschule Gießen klar gewonnen werden. Wie bereits im letzten Jahr wurde die Entscheidung um den Turniersieg erst im letzten Spiel gegen den Rivalen AVH Lauterbach getroffen. Nach einer 1:1 Situation nach dem Jungenspiel und dem Mädchenspiel musste das Mixteam mit Frederik Templin und Emilie Hanstein gewinnen, um die Fahrkarte nach Schlitz zum Landesentscheid zu lösen. Diese Aufgabe konnten die beiden Spieler mit 2:0 Sätzen für ihr Team souverän bewältigen.

Die Wettbewerbe im Beachvolleyball haben immer eine besondere Atmosphäre, die natürlich durch das Ambiente, der musikalischen Untermalung und nicht zuletzt der Spielweise beeinflusst wird. Anders als in der Halle, treten im Sand Mixmannschaften gegeneinander an. Gespielt wird immer 2 gegen 2, dabei werden jeweils drei Spiele pro Begegnung ausgetragen: Das Mädchenspiel, das Jungenspiel und zuletzt das Mixedspiel. Zwei von drei Spielen müssen dabei gewonnen werden, um schließlich der Sieger der Begegnung zu sein. 

Unterstützung fand unsere Schulmannschaft in diesem Jahr durch Elisa Oliviero, Jana Simon und Johanna Werner – alle Jahrgang 2002, die trotz guter Leistungen im letzten Jahr noch nicht für den Regionalentscheid spielberechtig waren.

Unglücklicherweise liegt der Termin für den Landesentscheid 2016 in der Wanderwoche im Juli. Ob sich deshalb genügend Spieler für den weiteren Wettkampf finden, ist bis jetzt noch offen.

k DSCF2613

Für die Schule angetreten sind:

Henrik Sturtz, Luca Wobbe, Henrik Templin, Frederik Templin, Emilie Hanstein, Elisa Oliviero, Jana Simon und Johanna Werner. 

Bücherrückgabe Sek I und Sek II

Rückgabe2016

Ausstellungseröffnung zum Thema "Fair trade"

FairtradeAm kommenden Montag findet an der Clemens-Brentano-Europaschule in Lollar eine feierliche Ausstellungseröffnung zum Thema "Fair trade" statt. Diese Ausstellung, die zur zeit beim Hessentag in Herborn gezeigt wird, ist eine Wanderausstellung von fair trade hessen und wird von Landes- und Bundesministerien, wie z.B. dem Bundesministerium für Wirtschaftliche Zusammenarbeit, gefördert.

Ebenso sind die Weltläden und die Kommune Staufenberg in die Veranstaltung in Lollar involviert. Die lokale Öffentlichkeit ist ebenso wie die schulische Gemeinde zur feierlichen Eröffnung eingeladen. Die Auftaktveranstaltung findet am kommenden Montag, den 30. Mai von 11.30 Uhr bis ca. 12.30 Uhr in der Aula der CBES in Haus A statt.
Ein musikalisches, künstlerisches, kulinarisches und politisches Rahmenprogramm soll den Auftakt für die Ausstellungswoche bieten. Danach wird die Ausstellung in der Stadt und Schulmediothek Lollar Staufenberg für eine Woche während der Öffnungszeiten zu sehen sein. Die Politikkurse der Jahrgangsstufe 10 des Gymnasialzweigs werden gleichzeitig für die kommende
Woche die Patenschaft für die Ausstellung übernehmen und interessierte Klassen und Kurse nach Anmeldung durch die Ausstellung führen.
Dazu hat die Jahrgangsstufe 10 des Gymnasialzweigs eine Exkursion zum Hessentag in Herborn unternommen und die Ausstellung letzte Woche Freitag intensiv begutachtet. Anlass der Ausstellungseröffnung an der CBES ist der dritte Geburtstag der Initiative "Fairtrade-Town-Staufenberg".Vor diesem Hintergrund haben Ilse Staude vom Weltladen Gießen und Andrej Keller, der Gymnasialzweigleiter in Lollar, die Ausstellung nach Lollar geholt und sich um ein attraktives Rahmenprogramm in der kommenden Woche gekümmert.

Die Ausstellung steht in einer Reihe wichtiger und interessanter politischer Aktionen und Workshops an der CBES.
So wurde im Dezember ein Wandelklima durch das Mitmachtheater von Domenik Werner zum Schutz unserer Atmosphäre erzeugt, der Landtag in Wiesbaden wurde besucht, ein Planspiel zur Europäischen Union wurde gemeinsam mit dem Landkreis veranstaltet, Diskussionsrunden mit Wirtschaftsprofessoren zum Thema Globalisierung abgehalten. Ende des Schuljahres steht noch ein ganztägiger Projekttag an, in dem in Kooperation mit der Friedrich-Ebert-Stiftung die griechische Finanzkrise bearbeitet wird.
Diese Aktivitäten stehen im Zusammenhang mit dem Motto "Politischen Unterricht" mit allen Sinnen erfahrbar machen und Schüler in Positionen zu bringen, in denen sie Entscheidungen zumindest simulieren müssen.

Andrej Keller

Leiter Gymnasialzweig

Additional information