Clemens-Brentano-Europaschule - Startseite

Sportveranstaltung endet für zehn Schüler im Krankenhaus

Lollar. Zehn Schüler der Clemens-Brentano-Europaschule in Lollar mussten am Mittwochvormittag (22.07.2015) ins Krankenhaus gebracht werden, weil sie während einer Schulsportveranstaltung zu wenig getrunken hatten. Einige weitere Schüler klagten ebenfalls über Unwohlsein und wurden vor Ort ärztlich behandelt. Der Schulleitung der Clemens-Brentano-Europaschule sind die Namen der Verletzten bekannt, die Eltern der betroffenen Schüler wurden informiert.

Die verantwortlichen Lehrkräfte haben die Veranstaltung sofort abgebrochen, als bekannt wurde, dass einige Schüler bei dem heißen Wetter gesundheitliche Probleme haben. Für die rund 420 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Sportveranstaltung standen kostenlos Getränke und Obst zu Verfügung. Dennoch kam es zu diesem Zwischenfall.

Wettbewerb des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst

Jugend malt zum Thema „Brücken bauen - Mauern überwinden“

Luca Marie Bergmann-Franke, 6cDer diesjährige Wettbewerb des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst für Kinder
und Jugendliche von 6 bis 16 Jahren hatte das Thema „Brücken bauen – Mauern überwinden“. Schirmherr dieser Veranstaltung ist Staatsminister Boris Rhein.


Das Thema wurde anlässlich des fünfundzwanzigsten Jahrestages zum Fall der Berliner Mauer und damit verbunden das Ende des Kalten Krieges in Europa gewählt. Vor diesem Hintergrund ist das Thema eine große Herausforderung für die Kinder und Jugendlichen, stellt man die Frage, welchen Bezug hat die gegenwärtige junge Generation zu diesem Themenentwurf ?
Die heutigen Jugendlichen sind in einem Europa aufgewachsen, das keine Mauern mehr kennt und dessen Landesgrenzen unmerklich geworden sind. Dennoch stehen wir im Zuge einer immer zunehmenderen Globalisierung der Welt vor neuen Aufgaben, die innovative Denkansätze erfordern, um unsere Zukunft konstruktiv zu gestalten. In diesem Zusammenhang ist die Überwindung geistiger innerer Mauern in Form von Engstirnigkeit und Intoleranz gefragt - und Brücken bauen, um eben solche Hindernisse zu überwinden und ein Miteinander zu ermöglichen. Dass das Thema immer noch ein hohes Maß an Attraktivität besitzt, zeigen die über 2000 eingesendeten Bildbeiträge.

Die festliche Preisverleihung fand am Dienstag den 7. Juni 2015 im Hessischen Landtag statt.
Zu den prämierten Arbeiten zählen drei Bildentwürfe von drei Schülern der Clemens-Brentano-Europa-Schule in Lollar. Dies sind die Arbeiten von Luca Bergmann-Franke aus der 6c, Magarita Olenberg und Janne Wermter aus der 6d.
Als Preis erhielten die Gewinner des Wettbewerbes eine Urkunde und jeweils ein Multiplearbeit des Künstlers und Kunstprofessors Otmar Hörl, der der Jury angehörte.


Begleitet und unterstützt wurden die Schüler/innen im Unterricht von ihrer Kunstlehrerin Frau Schmidt und ihrem Fachkollegen Herrn Ecker.

Michael Ecker

Naturwissenschaften bunt und vielseitig!

IMG 4136„Das müsst ihr unbedingt wieder machen!“ So und so ähnlich lauteten viele Kommentare von Eltern, die sich trotz tropischer Temperaturen am 02.07.15  zum „LBN-Abend“ der CBES in der Schule einfanden.

Die ca. 300 Besucher konnten in den verschiedenen Räumen der Naturwissenschaften Präsentationen von  Plakaten und Experimenten bewundern, Thermometer und Bumerangs basteln, Schweineaugen sezieren, gesunde Power-Sandwiches zubereiten, Stromkreisläufe und Wasserpumpenmodelle bauen, Bestäubungsmechanismen an Modellblüten nachempfinden und vieles mehr.

Gerade die dargestellte Vielseitigkeit der einzelnen Projekte der Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klasse, die diese mit großem Elan und Tatendrang vorbereiteten und präsentierten, verdeutlicht den hohen Stellenwert des experimentellen Arbeitens im Fach LBN („Lernbereich Naturwissenschaften“) und dessen Stellung als Hauptfach.

Die Begeisterung der Schüler bei der Vorbereitung und der Durchführung des Abends hat alle Verantwortlichen so mitgerissen, dass eine Wiederholung im nächsten Jahr geplant ist. 

Das LBN-Team 

Weitere Bilder des LBN-Abends

Additional information