Clemens-Brentano-Europaschule - Startseite

Schrittweise Wiederaufnahme des Schulbetriebs für die Klassen H9 / H10 / R10 und die Jahrgangsstufe 12 ab dem 27. April 2020

Die Landesregierung hat am 16. April 2020 beschlossen:

Ab dem 27. April 2020 werden einzelne Jahrgänge wieder zur Schule gehen können.

Begonnen werden soll mit den Abschlussklassen:

  • der Hauptschule (H9 / H10) und
  • der Realschule (R10 ) sowie
  • dem Jahrgang 12

Die zentralen Haupt- und Realschulabschlussprüfungen sind verlegt worden und finden im Zeitraum vom 25. – 29. Mai 2020 statt.

Die Jahrgangsstufe 13 wird die Prüfungen im 4. und 5. Abiturfach durchführen, wobei es in einzelnen Fächern zur Veränderungen im Ablauf kommen wird.

Die Schulleitung hat getagt und setzt die Aufforderungen der Landesregierung um. Wir werden in den nächsten Wochen zwar keinen normalen Unterricht in der Form erleben, den wir vor dem 13. März gewohnt waren. Aber wir werden hoffentlich zumindest einen Start in die Normalität erleben.

Die Schulleitung entwickelt im Moment Konzepte, um die Umsetzung des Unterrichts bei gleichzeitiger Einhaltung von Abstands- und Hygieneregeln zu gewährleisten:

  • die eigene Gesundheit und die der Mitmenschen steht an erster Stelle.
  • Lerngruppen übersteigen nicht die Anzahl von maximal 15 Schülerinnen und Schülern.
  • alle Schülerinnen und Schüler werden einen Hygiene- und Verhaltensplan erhalten, der zurzeit verschriftlicht wird. Dieser ist genau umzusetzen.
  • das Abstandsgebot von 1,5 Metern soll im Unterricht und Pausen auf jeden Fall eingehalten werden.

Wir werden diese Eckpunkte nächste Woche konkretisieren und über Homepage, UNTIS und IServ kommunizieren. Dabei warten wir noch auf weitere Informationen aus dem Hessischen Kultusministerium. Ich hoffe, wir werden dann auch die vielen Fragen der Schulgemeinde über den Umfang des Unterrichts, die Leistungsbewertung und Versetzungsregelungen beantworten können.

Homeschooling:

Ab dem 20. April geht Homeschooling wie gehabt weiter. Ich danke allen Beteiligten für ihre aufopferungsvolle Tätigkeit aus dem Homeoffice heraus:

  • den Lehrkräften, die als Pädagogen ihren Schützlingen zur Seite stehen!
  • den Schülerinnen und Schülern, die ihre Aufgaben umfassend und pünktlich erledigen!
  • den Eltern, die sich neben all dem anderen Coronastress für ein Gelingen des Homeschoolings einsetzen.

Wir nutzen in dieser Situation weiterhin IServ als Kommunikationsmittel, um uns zu informieren, Bildungsmaterialien und Aufgaben für die Schülerinnen und Schüler bereitzustellen und pädagogisch zu unterstützen.

Notfallbetreuung:

Auch in den nächsten Wochen steht von montags bis freitags eine Notfallbetreuung für bestimmte Eltern der Jahrgangsstufe 5 und 6 bereit. Der Kreis der Anspruchsberechtigten ist von der Landesregierung um die Alleinerziehenden erweitert worden.

Anmeldungen und Fragen zur Notbetreuung können Sie jederzeit direkt an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! richten!

Ich wünsche Ihnen allen viel Gesundheit und Kraft in den nächsten Wochen!

Andrej Keller, Schulleiter

Unterstützung durch die Schulsozialarbeit

SchulsozialCorona

Betreuungsangebot an jedem Tag der Osterferien

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte an beiden Standorten,

wir bieten auch in den Osterferien Notbetreuungsplätze für Schülerinnen und Schüler der fünften und sechsten Klassen an. Dieses Betreuungsangebot soll an jedem Tag der Osterferien, auch an den Feiertagen, von Kolleginnen und Kollegen unserer Schule in den üblichen schulischen Öffnungszeiten bereitgestellt werden.

Weitere Informationen zu dem Kreis der berechtigten Eltern und Erziehungsberechtigten sowie ein entsprechendes Anmeldeformular mit Arbeitgeberbescheinigungen können Sie der folgenden PDF-Datei des Hessischen Kultusministeriums entnehmen.

 

Weitergehende Informationen dazu stehen auch auf folgender Internetseite:

https://soziales.hessen.de/gesundheit/infektionsschutz/corona-hessen/kitas-geschlossen-notbetreuung-sichergestellt

 

Bitte melden Sie Ihren bestehenden und berechtigten Bedarf umgehend per E-Mail bei mir unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! an.

 

Sollte kurzfristig bei Ihnen ein Betreuungsbedarf entstehen, können Sie sich in den Ferien am Vormittag auch unter folgenden Telefonnummern unserer Hausmeister wenden:

0151-55 048 332   Georg Schmidt     (1. Ferienwoche:    06. – 09. April 2020)

0151-55 048 333   Volker Schmidt     (2. Ferienwoche:    14. – 17. April 2020)

 

Für den Umgang mit der häuslichen Situation in Zeiten der Schulschließung bietet das Hessische Kultusministerium noch Tipps unter https://kultusministerium.hessen.de/schulsystem/umgang-mit-corona-schulen/fuer-eltern/hinweise-und-hilfe-fuer-eltern an.

Erlauben Sie mir an dieser Stelle auch, Ihnen für Ihre Tätigkeit in den sensiblen Infrastrukturbereichen in diesen schwierigen Zeiten meinen aufrichtigen Dank auszusprechen. Ich hoffe, dass Ihnen neben den wohltuenden öffentlichen Worten und Gesten spätestens nach der Bewältigung der Krise auch eine handfeste Gratifikation für Ihre wichtigen Arbeiten zukommt.

Gleichzeitig möchte ich mich auch im Namen unserer Kolleginnen und Kollegen für die vielen positiven Rückmeldungen seitens der Elternschaft in der Zeit der Schulschließung bedanken.

 

Mit freundlichen Grüßen und dem Wunsch nach allgemeiner Gesundheit

Andrej Keller, Schulleiter

Notfall-KIZ

notfall kiz

 

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

durch die aktuellen Coronapandemie sind viele Familien aus unterschiedlichen Gründen unverschuldet in wirtschaftliche Not geraten.

Das Bundesfamilienministerium hilft diesen Familien unter anderem durch einen Zuschlag zum Kindergeld in Höhe von bis zu 185 Euro.

Nähere Informationen über die Antragsmodalitäten und den Kreis der Berechtigten finden Sie unter:

https://www.bmfsfj.de/bmfsfj/themen/familie/familienleistungen/kinderzuschlag/notfall-kiz

Ich wünsche allen weiterhin eine gute Gesundheit und kommen Sie gut durch die Pandemiekrise.

Andrej Keller, Schulleiter

Abitur in Zeiten des Coronavirus

Heute begann für unsere Abiturientinnen und Abiturienten unter ungewohnten Umständen das schriftliche Landesabitur 2020.

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern ein gesundes, gutes und gelingendes Abitur!

Die Schulen waren gestern Abend vom Hessischen Kultusministerium aufgefordert worden, sicherzustellen, dass keine infizierten Schülerinnen und Schüler an den schriftlichen Abiturprüfungen teilnehmen.

Schulleiter Keller und Oberstufenleiter Saul haben sich durch Augenschein und Abfrage der Prüflinge redlich bemüht infizierte Schülerinnen und Schüler zu identifizieren.

Weitere Schutzmaßnahmen im Bereich der Hygiene wurden ebenfalls ergriffen:

  • der Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen den Arbeitstischen wurde eingehalten
  • die Prüfungsmappen mit allen Unterlagen lagen vorbereitet auf den Tischen
  • ein provisorisches Desinfektionszentrum wurde vom Hausmeister installiert
  • Sanitäre Einweghandschuhe liegen für alle Fälle bereit
  • Hinweisschilder fordern die Prüflinge zu einem entsprechenden Verhalten auf
  • die zuständige Reinigungskraft wurde gebeten, sensible Türklinken stündlich zu desinfizieren
  • nach der Prüfung werden die Prüfungstische für den nächsten Prüfungstag desinfiziert
  • die Prüflinge wurden ermahnt, nach der Prüfung das Gebot der Stunde einzuhalten und sich sofort auf den Weg nach Hause zu machen – und auf das sonst gefällige Beisammensein nach dem Prüfungstag zu verzichten

Die Prüflinge haben sich bisher vorbildlich verhalten und den bisherigen Eindruck eines besonderen Jahrgangs nochmals untermauert. Die Schulgemeinde dankt Euch dafür.

Einige Impressionen des ersten Prüfungstages:

 

 

 

20200319 075743

 

 

 

20200319 083345

 

20200319 083358

 

20200319 083429

20200319 083456

 

Additional information