Clemens-Brentano-Europaschule - Startseite

Abiball in Großen-Buseck

90erAm Freitag, den 8.6.2018 feierte der diesjährige Abiturjahrgang der CBES seinen Abiball.
Nach einem kurzweiligen Programm aus Video (Englisch LKs) und Tanzdarbietungen (Bio und Sport LKs), unterbrochen von tollen Reden unseres Schulleiters Herrn Keller, Herrn Schneider, der Elternbeiratsvorsitzenden Frau Pinckenbrock-Hindges und einer Schülerrede, bekamen 82 Abiturientinnen und Abiturienten schließlich ihr Abiturzeugnis durch unseren Oberstufenleiter Herrn Saul überreicht. Der Jahrgang erreichte einen guten Notendurchschnitt von 2,4, wobei insgesamt 20 Absolventinnen und Absolventen eine eins vor dem Komma erreichen konnten und mit Marie Drechsel und Marten Pfaff sogar zwei von ihnen die Traumnote 1,0 erzielten.
bild1Den Wanderpokal der Fachschaft Sport für die besten Leistungen im Leistungskurs Sport gewann ganz knapp Frederik Templin.
Julian Leinweber erhielt mit dem Abiturpreis der Physikalischen Gesellschaft den Preis für herausragende Leistungen im Fach Physik, Marten Pfaff bekam einen solchen Preis für das Fach Chemie überreicht. Marie Drechsel wurde an dem Abend mit dem Abiturpreis der Deutschen Mathematiker ausgezeichnet. Für sie stand nach einer langen Feiernacht mit anschließendem Aufräumen am folgenden Samstag direkt die nächste Preisverleihung an:
Der Verband der Biologen (VBio) ehrt die hessenweit besten Abiturientinnen und Abiturienten im Fach Biologie in einer besonderen Veranstaltung an der Universität Marburg.
Durch fünf hoch interessante Vorträge zu aktuellen biologischen Themen, wie Epigenetik, Insektensterben oder Entwicklung eines Impfstoffes gegen Malaria, bekamen die insgesamt 40 Preisträger, ihre Angehörigen und mitgereiste Lehrkräfte einen Einblick in ganz unterschiedliche Arbeitsschwerpunkte von Biologen. bild2Professoren der Universität Gießen, aber auch ehemalige Preisträger präsentierten sehr anschaulich und mitreißend ihre jeweiligen Forschungsbereiche. Außerdem konnten die Preisträgerinnen und Preisträger an verschiedenen Laborführungen des biologischen Institutes der Universität Marburg teilnehmen. Marie Drechsel erhielt als eine von wenigen Abiturienten in Hessen mit durchgängig 15 Punkten im Fach Biologie den Karl von Frisch-Preis.

Ruth Seegräber

„Ein total schönes Erlebnis!“: CBES-Schüler erleben Großbritannien

2018 04 26 PHOTO 00002655Wie in den Vorjahren fuhr auch in diesem Frühjahr eine Gruppe von Gymnasial- und Realschülerinnen und -schülern der Clemens-Brentano-Europaschule Lollar ins Vereinigte Königreich.
Ein ganzer Bus voll Lollarer Jugendlicher der neunten und zehnten Jahrgangsstufe reiste nach Colchester in der Grafschaft Essex, um die Kultur und Menschen Großbritanniens kennenzulernen und die englische Sprache live zu erleben. Begleitet wurden sie von den CBES-Lehrkräften Marie-Luise Schirra, Philipp Schifferli und Christian Lutz, untergebracht waren sie in englischen Gastfamilien.
Bereits der erste Tag setzte die Stimmungsmarke für den gesamten Aufenthalt: Auf dem Programm stand ein Besuch der Küstenstädtchen Frinton und Clacton mit ausgedehntem Strandspaziergang und anschließender Erkundung des Vergnügungspiers – eine Unternehmung, die den jungen Deutschen ein Stück typisch britischer Sonntagskultur nahebringen sollte. Ganz untypisch war zur großen Freude aller das Wetter: Sommerlich warm schien die Sonne vom ansonsten um diese Jahreszeit meist bewölkten englischen Himmel und machte den Auftakt der Begegnungsfahrt zu einer Art Urlaubserlebnis.
Ein weiteres Highlight in den Augen der meisten Schülerinnen und Schüler war der am zweiten Tag angebotene Ausflug nach Cambridge, bei dem die Jugendlichen Gelegenheit hatten, die berühmte Universitätsstadt sowohl per Stadtführung zu Fuß als auch vom Wasser aus auf einer Punting-Tour zu erkunden.
Von einigen Teilnehmern geradezu herbeigesehnt wurde der Besuch der „Harry Potter World“ in der Nähe Londons. „“Ich wurde nicht enttäuscht, denn ich habe viel erfahren, was ich noch nicht wusste“, schwärmte eine Schülerin nach dem Besuch. Doch nicht nur die echten Kenner des sympathischen Zauberlehrlings kamen auf ihre Kosten: „Nachdem ich gesehen habe, wie viel Mühe in diesen Filmen steckt, werde ich mir jetzt auf jeden Fall einmal einen anschauen", begeisterte sich ein frischgebackener Hogwarts-Fan.

Weiterlesen: „Ein total schönes Erlebnis!“: CBES-Schüler erleben Großbritannien

Begegnungskonzert des Projekts „Rock my School“

Das Begegnungskonzert des Projekts „Rock my School“ bringt vier Schülerbands zum Musikalischen Sommer auf den Schiffenberg

k CBES OAm Samstag, dem 26.05.2018, haben sich die Schülerbands der Gesamtschule Gießen Ost, der Friedrich-Ebert-Schule Wieseck und der Clemens-Brentano-Europaschule Lollar im Rahmen des Musikalischen Sommers auf dem Schiffenberg zu einem gemeinsamen Begegnungskonzert getroffen. Unter dem Motto „Rock my School“ zeigten aktuelle und ehemalige Schülerinnen und Schüler Highlights aus Rock und Pop in diversen Besetzungen. Die Schülerband der Ostschule eröffnete unter der Leitung von Andreas Feil das diesjährige Konzert am frühen Samstagnachmittag. Schon im vergangen Jahr wurde das Projekt von den drei Musiklehrern Björn Rückert, Andreas Feil und Alexander Hock ins Leben gerufen, um den Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit zu eröffnen Musikerinnen und Musiker aus anderen Schulen kennen zu lernen und gemeinsam zu musizieren. Unter der Leitung von Björn Rückert übernahm die Schulband der Friedrich-Ebert-Schule die Bühne. Die Bigband der Clemens-Brentano-Europaschule Lollar stellte mit Rhythmusgruppe und Bläsern die zahlenmäßig größte Gruppe. Die rockigen bis poppigen Stücke wählen die Schülerinnen und Schüler zu Beginn jedes Schuljahres demokratisch aus. Diese werden dann von dem Leiter Hartmut Reyl und von Alexander Hock arrangiert.

Ebenfalls mit einem Saxophonisten überzeugte die Oberstufenband der Ostschule „Ostinato“ unter der Leitung von Wolfgang Frank, die für gute und ausgelassene Stimmung an einem lauen Sommernachmittag sorgte und Lust auf mehr machte.

Das Projekt „Rock my School“ wird auch im nächsten Schuljahr wieder stattfinden, die Planungen laufen bereits.

Pressespiegel: Schüler rocken den Schiffenberg, Gießener Allgemeine Zeitung, 28.05.2018

https://www.giessener-allgemeine.de/regional/stadtgiessen/Stadt-Giessen-Schueler-rocken-den-Schiffenberg;art71,438003

Weiterlesen: Begegnungskonzert des Projekts „Rock my School“

„Nicht nur gucken ..... Anfassen!!!

3. LBN-Abend der CBES Lollar

lbnabendSo könnte das Motto des diesjährigen LBN-Abends der CBES Lollar, am 7.6.2018, zwischen 18:00 und 20:00 Uhr, lauten. Dabei steht „LBN“ für den „Lernbereich Naturwissenschaften“ – das Fach wird an der Gesamtschule in allen 5. und 6. Klassen unterrichtet. Dabei steht das Forschen und naturwissenschaftliche Experimentieren im Mittelpunkt des Unterrichtsgeschehen. Die Schülerinnen und Schüler erfahren die naturwissenschaftlichen Fächer Biologie, Chemie und Physik durch eigens Forschen und „Anfassen“ und nicht nur aus dem Lehrbuch oder durch „Zugucken“.

In diesem Sinne stehen verschiedene workshops, Mitmach-Aktionen und Experimente auch im Mittelpunkt des LBN-Abends. Schülerinnen und Schüler , aber auch Lehrerinnen und Lehrer aller Klassenstufen zeigen Inhalte aus dem naturwissenschaftlichen und Technik-Unterricht an der CBES, aber auch darüber hinaus gehende Projekte aus den Bereichen Biologie, Chemie und Physik.
In diesem Jahr ist der Abend unter anderem der Wildbiene gewidmet: alle Besucher können unter Anleitung ein Wildbienen-Hotel basteln und damit an einer bundesweiten Aktion der NAJU (Naturjugend) teilnehmen. Im Rahmen eines Unterricht-Projektes einer neunten Klasse sind in den letzten Wochen fünf kleine Küken an der Schule geschlüpft, die am LBN-Abend bewundert werden können. Vielleicht schlüpft sogar ein Geschwister-Küken direkt an dem Abend?
Den Abend eröffnen wird ein Gastvortrag von der Elisabethschule in Marburg. Die Schülerin stellt ihren Jugend forscht-Wettbewerbsbeitrag "Tierisch gut gedämmt" vor und berichtet über ihre Erfahrungen beim Landeswettbewerb in Darmstadt. Das Mädchen hatte beim Regionalwettbewerb der Juniorensparte "Schüler experimentieren" so gute Ergebnisse erzielt, dass sie in die Sparte "Jugend forscht" hochgestuft wurde und sich hier für den Landeswettbewerb qualifizieren konnte. Dort wurde sie mit dem zweiten Platz ausgezeichnet!

Einladung als Download

Mathematik-Wettbewerbe an der CBES

Mathematik Olympiade

Mathewettbewerbe 2018 IAuch in diesem Jahr haben Schüler der Clemens-Brentano-Europaschule an der hessischen Mathematik-Olympiade teilgenommen. In der ersten Runde bearbeiteten David Hanstein (Stufe 7) und Ayse Firat (Stufe 11) komplexe Hausaufgaben so erfolgreich, dass sie an der nächsten Runde teilnehmen konnten.

Die zweite Runde fand im November in Form einer vierstündigen Klausur statt, in welcher erneut vier Aufgaben gelöst werden mussten.

Der Schulleiter Andrej Keller überreichte den Schülern David Hanstein und Ayse Firat eine Urkunde und ein Knobelspiel als Anerkennung für ihr Engagement bei der Lösung kniffliger Mathematikaufgaben.

Pangea-Wettbewerb

Mathewettbewerbe 2018 IIMit zunehmender Globalisierung erlangt der internationale Austausch von Bildung und Wissen eine immer größere Bedeutung. Gerade über das Motto „Mathematik verbindet” will der Pangea-Wettbewerb Schülerinnen und Schüler aus unterschiedlichen Orten, Gesellschaftsschichten und Bildungsniveaus zusammenbringen und für die Mathematik begeistern. Die Kinder haben die Möglichkeit, ihre Erfahrungen mit und ihren Spaß an der Mathematik mit anderen Kindern zu teilen.

                                         

Fast alle fünften und sechsten sowie eine siebte Gymnasialklasse haben an diesem Wettbewerb teilgenommen. Auch bei diesen Aufgaben war David Hanstein (Klasse 7b) sehr erfolgreich und hat an der Zwischenrunde teilgenommen.

Additional information