Clemens-Brentano-Europaschule - Startseite

61 bunte Meter in Lollar

– Schüler der CBES gestalten neue Lebensräume für den Stieglitz

IMG 1429 3undnochmalIn den vergangenen Wochen tauschten viele Schüler der CBES ihren Füller gegen Hacke und Schippe aus, um die Aktion „bunte Meter“ des NABU zu unterstützen. Hintergrund ist der bedrohte Lebensraum vom Stieglitz, Vogel des Jahres 2016. Durch Umwandlung von Brachfläche in einen Wildblumenstreifen soll für den Vogel Nahrungs- und Schutzmöglichkeiten geschaffen werden.

Gesagt – getan: Ungenutzte Grasfläche findet sich genügend rund um das Schulgebäude, so dass die Klassen 5a, 5e, 6c, 6f, 6g und die beiden Biologie-Leistungskurse der 12 mit ihren Lehrerinnen schnell geeignete Bereiche gefunden haben, die sie in einen bunten Meter verwandeln wollten.

Für die meisten Schülerinnen und Schüler war dieses Projekt die erste aktive Erfahrung mit Gartenarbeit und den entsprechenden Geräten. Dies allein sorgte für Aufregung und auch die Tierwelt unterhalb der Grasnarbe löste Begeisterung (und manchmal Ekel) aus. Außer den obligatorischen Regenwürmern und Engerlingen konnten auch Plastikfinger ausgegraben werden, die die Fantasie einiger Schüler beflügelte…

Nach schweißtreibenden Stunden wurde schließlich der Samen ausgestreut und die Schüler können jetzt die Veränderungen an ihrem Meter Tag für Tag aufs Neue bestaunen.

Die entstandenen Flächen sind an den NABU gemeldet worden und damit nimmt die Schule an einer Verlosung teil und kann zum „grünen Helden“ werden.

Habt ihr Interesse an der Aktion „bunte Meter“? Diesen könnt ihr auch zu Hause anlegen und privat am Wettbewerb teilnehmen. Weitere Informationen dazu bekommt ihr unter www.nabu.de  

Information für zukünftige fünfte Klassen

Info 5klasse2016

Besuch des Klosters Lorsch, UNESCO - Weltkulturerbe

IMG 6934Vor Kolumbus´ Reisen über den Ozean gab es in Europa weder Kartoffeln noch Tomaten.
Und nicht nur DAS erfuhren die Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen der Eingangsstufe Sek I aus Lollar während ihres Besuchs der UNESCO-Weltkulturstätte Kloster Lorsch und des archäologischen Freilichtlabors Lauresham.

Klassenfahrt zur Starkenburg bei Heppenheim, für 4 Nächte auf einer richtigen Burg sein - wie cool!

Die Schülerinnen und Schüler sechsten Klassen der Eingangsstufe mussten während ihres Aufenthalts auf der Starkenburg so Einiges lernen.
Hoch über der Rheinebene, eingebettet in sanfte Weinberge, liegt die Starkenburg über dem Städtchen Heppenheim an der Bergstraße. Der Ausblick auf die Rheinebene bis nach Frankreich und die Lage im Odenwald sind wirklich beeindruckend. Doch die Wege runter in das Städtchen Heppenheim und zurück sind "grausam".

Die Starkenburg ist eine Höhenburg auf 295 m ü. NN auf dem sogenannten Schlossberg oberhalb von Heppenheim an der Bergstraße.

Um die Starkenburg herum soll eine Weiße Frau geistern, die aus Trauer um ihren bei der Verteidigung der Burg gefallenen Gemahl noch heute jammernd und wehklagend durch die Umgebung der Burg streift. Sie erscheint angeblich meist kurz nach Sonnenaufgang als weiße, nebelhafte Gestalt.

Doch am abendlichen Lagerfeuer der CBES-Schüler wurde sie von manchen auch gegen Mitternacht gesehen. Und diese Geschichte, Leute, ist real - nicht virtuell! Da muss eine junge Seele von heute erst einmal mit umzugehen lernen! Echt echt? Oh Manno!

Weiterlesen: Besuch des Klosters Lorsch, UNESCO - Weltkulturerbe

Additional information