Die Schulmensa stellt sich vor

Allgemeines

Die Schulmensa der Clemens-Brentano-Europaschule bietet von Montag bis Donnerstag eine Mittagsverpflegung an. Die Schülerinnen und Schüler des Wahlpflichtunterrichtes „Kochen“ werden in den Arbeitsprozess direkt eingebunden, indem sie unter fachkundiger Anleitung lernen, das Mittagessen täglich frisch zuzubereiten. Darüber hinaus sind Schüler auch maßgeblich an der Ausgabe des Essens beteiligt.

Grundsätzlich können die Mensabesucher zwischen  zwei  warmen Menüs wählen, in jedem Fall ist eines davon ein vegetarisches. Zusätzlich werden an diesen Tagen ein frisches Salatbuffet und ein frisch zubereiteter Nachtisch angeboten. Zum Essen werden kostenlos Getränke, wie verschiedene Teesorten oder Wasser mit Zitronengeschmack angeboten.

Da an der CBES viele Kulturen aufeinander treffen, wird auch bei der Auswahl der Menüs auf die verschiedenen Esskulturen Rücksicht genommen. Bei einer Lebensmittelunverträglichkeit ist es nach Absprache mit dem Mensateam möglich, ein individuelles Menü zu bestellen.

Unser Ziel ist es, allen die Möglichkeit zu bieten, an unserer Mittagsverpflegung teilzunehmen.

 

k IMGP4003 k IMGP4005

k IMGP4001 k IMGP4004 k IMGP4002
  

 

Zubereitung des Mittagessens

Die Schule legt großen Wert auf ein qualitativ hochwertiges, ausgewogenes und gesundes Essensangebot. Unser Mensateam arbeitet nach den Vorgaben der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Die Verantwortlichen achten stets darauf, größtenteils Bioprodukte oder qualitativ hochwertige Lebensmittel aus der Region zu verwenden, damit diese täglich frisch zubereitet werden können und somit die gesundheitliche Entwicklung der Kinder gefördert wird. Wir möchten den Grundstein dafür legen, dass Schüler sich im späteren Leben auch gesund ernähren.

 2014 10 09 Cazpachio

 

Highlights

Darüber hinaus überrascht das Mensateam die Schulgemeinde mehrmals im Jahr mit einem Drei- bis Viergänge-Menü wie z.B. einem Frühlings-, Herbst- oder Weihnachtsmenü. An diesen Tagen werden die Speisen an den Tischen serviert, wobei viele Schülerinnen und Schüler freiwillig helfen.

Bei Schulfesten und den so genannten „Europatagen“ werden internationale Buffets angeboten. Das „Kochen mit Eltern“ bietet den Mittagessenden die Möglichkeit, traditionelle Gerichte fremder Kulturen kennen zu lernen.

Auch am Tag der offenen Tür und der Einschulung der Fünftklässler erstellt das Mensateam in Zusammenarbeit mit Eltern und Schülern ein umfangreiches und abwechslungsreiches Buffet.

 2014 10 10 Schweinefilet  IMG 4241

 

Hygiene in der Küche

Hygiene spielt in unserer Küche eine sehr große Rolle, denn nicht nur der gute Geschmack unserer Gerichte ist wichtig, auch die Einhaltung eines hohen Hygienestandards. Ferner wird auf die optische Gestaltung der Mahlzeiten Wert gelegt, denn es heißt: Auch das Auge isst mit.

Obligatorisch ist ständiges Händewaschen und Desinfizieren der Hände sowie das Tragen von Arbeitskleidung. Schmuck, lackierte Fingernägel und das offene Tragen der Haare sind tabu. Alle Erwachsenen (auch Gasteltern) und unsere Schülerinnen und Schüler, die in der Küche arbeiten, müssen sich einer Hygieneschulung unterziehen. Nach dieser Einweisung weiß jeder über die persönliche Hygiene sowie über das Verhalten in der Küche und im Mensabereich Bescheid.

 

Fortbildung/Beratung

Das Mensapersonal bildet sich regelmäßig weiter, um auf dem neusten Stand zu sein und natürlich auch, um den Mensaplan stets attraktiv zu gestalten. Aktuell findet bei uns eine Fortbildung zum Thema „Allergene“ der Vernetzungsstelle Schulverpflegung statt. Dabei unterstützt und berät uns die Ökotrophologin Frau Poschwatta-Rupp kompetent in allen Fragen rund um das Thema Ernährung.