Clemens-Brentano-Europaschule - Startseite

Neue Fünftklässler an der CBES in Lollar angekommen

150 neue Fünftklässler erlebten mit Eltern und Verwandten eine herzliche und abwechslungsreiche Aufnahmefeier in der proppenvollen Mensa der Clemens–Brentano–Europaschule Lollar.

Fast vierhundert Gäste Schüler und Lehrer feierten in der Mensa den ersten Schultag der neuen Fünfer an der CBESMehr ging wirklich nicht – alle Bänke und Stühle waren besetzt, manch ein Gast bekam nur einen Stehplatz, als die Klasse 6f mit dem einstudierten Rhythmusstück „N5“ die Aufnahmefeier für die neuen Fünftklässler einläutete. Frau Schröder eröffnete in ihrer Funktion als Gymnasialzweigleiterin offiziell die Feierlichkeiten. Auf ihre Frage an die Festbesucher, wie viele unter den Anwesenden denn vor Aufregung pochende Herzen hätten, gingen doch einige Arme hoch. Dabei waren es nicht nur Schülerhände. Auch Eltern und einige der Klassenlehrer standen zu ihrer leichten Anspannung. Frau Schröder betonte in ihrem Willkommensgruß aber, niemand müsse Angst haben. Die ganze Schule freue sich schon auf die neuen Fünfer.

Frau Schröder und die Leiterin der Förderstufe Frau Nober nutzten an vielen Stellen die kurzweilige Feier, um auf wichtige Leitbegriffe der pädagogischen Arbeit hinzuweisen. So stehe die CBES für Verlässlichkeit ebenso wie für Vielfalt, Partizipation und Zivilcourage. In diesem Zusammenhang wurde auch darauf hingewiesen, dass die CBES seit letztem Jahr Mitglied im Netzwerk „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ sei und sich verpflichtet habe, aktiv gegen Ausgrenzung und Herabwürdigung, auch über die Schule hinaus, einzustehen.

Alle Klassen winkten noch einmal in die Menge bevor es mit den Klassenlehrern in die neuen Klassenräume in Haus E gingDeutlich wurde, dass die CBES von einem harmonisch agierenden Schulleitungsteam geleitet wird. Während die Zweigleiterinnen Schröder und Nober einige der inhaltlichen Schwerpunkte der CBES aufgriffen und den Ablauf des weiteren Tages und der kommenden Wochen erläuterten, wandte sich der Schulleiter Andrej Keller in seiner persönlichen Ansprache direkt an die neuen Schüler und Eltern. „Wir feiern mit Euch heute, liebe Fünftklässler, weil ihr ein wichtiger Teil der Zukunft dieser Schule seid“ betonte er. An die Eltern gewandt hob er das Teamplay hervor, denn nur als gemeinsame Erziehungspartner können Schule und Elternhaus optimal das Wohl der Kinder fördern.

Mucksmäuschenstill wurde es dann, als der Direktor die orientalische Rätselgeschichte vom Sultan und dem Diamantenerbe für dessen beiden Söhne vortrug. Die neuen Schüler wurden zum eifrigen Lösen des Rätsels aufgefordert. Dies gelang einem Schüler auch tatsächlich sehr schnell. Während noch manch Erwachsener nach der Feier grübelnd über die interessante Wendung in der Geschichte sinnierte.

Musikalisch wurde die Aufnahmefeier immer wieder von Schülerbeiträgen aus der Jahrgangstufe 6 veredelt, die sich noch gut an ihr Ankommen an der CBES vor einem Jahr an selber Steller erinnern konnten. Der absolute Höhepunkt gebührte aber wieder dem mittlerweile schon traditionell durchgeführten CBES-Kanon. Begleitet am Klavier von Helmut Dietrich entpuppte sich der neue Referendar „DJ“ Dörhöfer als wahrer Animationskünstler. Mit viel Leidenschaft am Mikrofon bewegte er Eltern, Schüler, Verwandte und Lehrer zum mehrstimmigen Singen der inoffiziellen CBES-Hymne.

Schulleiter Andrej Keller und Gymnasialzweigleiterin Silvia Schröder und die Leiterin der Eingangsstufe Andrea Nober begrüßen die neuen Fünftklässler an der CBESDanach stieg die Spannung noch einmal. Die Schülerinnen und Schüler wurden namentlich von den Klassenlehrern nach vorne gerufen. Jetzt konnte man sehen, mit wem man die nächsten Jahre in einer Klasse verbringen wird. Nach einer kurzen Fotosession vor den knipsenden Mobiltelefonen der Eltern ging es dann etwas nervös aber auch stolz in den noch unbekannten neuen Klassenraum.

Die Eltern wurden von der schon landesweit bekannten Mensa der CBES noch zu Kaffee und Kuchen sowie, wer wollte, einem Stück Pizza eingeladen. Hier wurden sie weiter herzlich von der Schulleitung und den sehr aktiven Vertretern des Schulelternbeirates betreut. In vielen Gesprächen lobten Eltern und Verwandte die kurzweilige und mit einer knappen Stunde auch nicht zu lange Aufnahmefeier der neuen Fünfer an der CBES.

Additional information