Clemens-Brentano-Europaschule - Startseite

Klasse 6b blickt beim Stadttheater Gießen hinter die Kulissen

stadttheater1Am 16.01.2019 haben wir, die Klasse 6b, einen Schulausflug ins Stadttheater Gießen unternommen. Um 8.25 Uhr sind wir mit dem Zug nach Gießen gefahren und dort dann zum Theater gelaufen. Dort angekommen hat uns ein etwas älterer, aber netter Mann (Hr. Kunze) empfangen und uns erklärt, was „ein Denkmal bürgerlichen Gemeinsinns“ ist, denn das steht oben am Theater. Außerdem hat er uns erklärt, dass die Figuren (oben rechts und oben links) für Komödie und Tragödie stehen. Danach sind wir in das Stadttheater hinein gegangen und haben in einem großen Raum mit Tischen unsere Sachen abgestellt. Nun zeigte er uns sein Büro, danach im Zuschauerraum die billigsten Plätze und die teuersten Plätze in der Loge.

Jetzt gingen wir endlich auf die Bühne. Dort haben wir Verbeugungen geübt, das war ein bisschen schwer. Im Theater muss allerdings alles perfekt sein. Danach sind wir hinter die drehbare Bühne gegangen und danach in die Requisite. Da gab es viele Sachen, die nicht so waren, wie sie aussahen. Zum Beispiel gab es dort Aladdins Wunderlampe! In der Maske haben manche Kinder und Fr. Becker eine Perücke bekommen, das war witzig. Witzig war aber auch, als wir dann bei den Kostümen waren und sich zwei von uns als Zebra verkleidet haben und ein Mädchen auf ihnen geritten ist. Als letztes sind wir in einen kleinen Raum mit einem Tisch gegangen und haben gewartet, doch ein paar Kinder, die Mutter eines Mitschülers und Fr. Becker waren nicht mehr da! Nach ein paar Minuten kamen sie rein und hatten alle witzige Kostüme an. Der Herr vom Theater erzählte uns dazu eine Geschichte. So haben wir spielerisch das Theater kennen gelernt.

Vor dem Heimweg sind wir noch in den Seltersweg gegangen und dann mit dem Zug wieder nach Lollar gefahren.

 stadttheater2

Additional information