Clemens-Brentano-Europaschule - Startseite

Xlab – Physik realer Systeme

ExperimentDas Xlab in Göttingen ist ein Experimental- labor, das Schülerfort- bildungen und auch Lehrerfort- bildungen in allen drei Naturwissen- schaften anbietet. Dabei führen die Teilnehmer teils „klassische“ Experimente durch, teilweise werden aber auch neue wissenschaftliche Erkenntnisse und Experimente vorgestellt. Das Xlab arbeitet eng mit der Uni-Göttingen zusammen. In den Herbstferien nahm Alexander Kapp (Mathematik-LK, Physik-LK) an einem Ferienkurs teil. Hier ist sein Bericht:

Vom 08. bis 11. Oktober reiste ich in die Universitätsstadt Göttingen, um an einem Physik–Feriencamp teilzunehmen.

Unser Physik Lehrer Herr Burk machte uns bereits im Unterricht auf das Angebot vom Xlab in Göttingen aufmerksam. Dieses wollte ich mir nicht entgehen lassen und bewarb mich um einen Platz für einen Ferienkurs. Ich nahm aufgrund meiner Leistungskurse am Kurs „Physik realer Systeme: Von Differenzialgleichungen zum Experiment“ teil. Betreut wurde der Kurs von den beiden Dozenten Dr. Carsten Nowak und Jr.-Prof. Dr. Christoph Lehrenfeld.

Am ersten Tag behandelten wir die Modellierung physikalischer Systeme mit Differenzialgleichungen am Beispiel der Wärmeleitung. Abends erhielten wir eine Stadtführung durch Göttingen und gingen anschließend gemeinsam essen.

Am zweiten Tag vertieften wir die Inhalte des Vortages durch die nummerische Behandlung gewöhnlicher und partieller Differenzialgleichungen. Am Nachmittag beschäftigten wir uns dann mit dem Programm COMSOL, was uns ermöglichte die zuvor berechneten Werte mit einer Simulation abzugleichen.

Am dritten Tag gingen wir auf das Themengebiet Pendel und Schwingungen ein. Hier versuchten wir Simulationen an tatsächliche Werte zu approximieren/ anzunähern, welche wir aus beistehenden Versuchsaufbauten entnehmen konnten. Im Folgenden betrachteten wir den Zusammenhang zwischen Schwingungen und Wellen und gingen dabei besonders auf Interferenzphänomene von elektromagnetischen Wellen ein.

Am letzten Tag beschäftigten wir uns verstärkt mit Mikrowellen. Mithilfe von Mikrowellensendern und -empfängern konnten wir bestimmte Eigenschaften von elektromagnetischen Wellen untersuchen und diese anhand einer Simulation verdeutlichen. Hierzu zählte zum Beispiel die Messung der Wellenlänge durch den Aufbau eines Interferometers oder die Veranschaulichung von Interferenzphänomenen beim Senden der Wellen durch einen Doppelspalt.

Alles in allen war es eine sehr interessante und lehrreiche Woche. Das Xlab konnte mir einen anderen Umgang mit der Physik als die Schule bieten, das lag sowohl an den vielen Simulationen als auch an der Durchführung der vielen Experimente in so kurzer Zeit. Auch die Atmosphäre unter den Teilnehmern war so gut, dass wir an jedem der vier Abende etwas gemeinsam unternommen haben.

Mir persönlich hat das Xlab eine Menge Spaß gemacht und kann es somit nur jedem weiterempfehlen. 

Alexander Kapp

Additional information